OIPIC

Organizacion Internacional Pro Inversion, Comercio y Medio Ambiente

PDF-Dokumentation »

Login-Administration

Admin Login

Login E-Mail Account

E-Mail Login



  •           OIPIC übernimmt die tägliche Versorgung der 16 Raubtiere

    Seit Ende August befinden sich nun die neun Bengal-Tiger und sieben afrikanische Löwen im botanischen Garten von Asunción in Quarantäne. Eingeengt in ihren Käfigen müssen die Raubtiere seit Monaten immer noch ausharren. Nachdem der Eigentümer, Oswal Wasconi, die Verpflegung und Versorgung Ende September eingestellte und sich der gesundheitliche Zustand der Raubtiere zu verschlechtern begann, übernahm OIPIC die Versorgung der Raubtiere.

    weiter lesen »

  •           MAKÁ - der neue Zeitgeist brachte diesen Naturvolk Leid, aber auch Hoffnung und Solidarität

    Maka-IndianerDer Zeitgeist der Moderne zwängte die MAKÁ Indianer aus ihrer gewohnten Umgebung, dem Chaco. Sie geben uns ein lebendiges Zeugnis von über 500 Jahren ungleichen Kampfes. Von ihren Land vertrieben ließen sich anfänglich am Ufer des Rio Paraguay in der Landeshauptstadt Asunción nieder. Das Ende einer Odyssee. Im Jahre 1985 wurde ihnen von der paraguayischen Regierung eine Fläche von 10 Hektar, ca.15 Kilometer von Asunción entfernt, in der Stadt Mariano Roque Alonso, eine neue Heimat zugewiesen. Der neuen Zeitgeist bezwang sie. Sie passten sich unter Mühen an und versuchten ihre Traditionen mit der neuen Zeit zu verbinden.

    weiter lesen »

  •           Zirkus-Raubtiere an der Grenze zu Argentinien in Quarantäne gesetzt

    Als Natascha Garcia am Donnerstag dem 23.08.2012 erfuhr das 16 Raubtiere (neun Bengal-Tiger und sieben afrikanische Löwen) an der paraguayischen Grenze bei José Falcón gegenüber der Stadt Clorinda Argentinien unter unzumutbaren Umständen festgehalten werden, hat sie sich an den Staatsanwalt für Umwelt, Dr. Jose Luis Casaccia gewandt.

    weiter lesen »


  •           Gegen Korruption

    OIPIC-Paraguay stellt sich die Verantwortung für Umwelt- und Klimaschutz. Der Klimawandel und die rücksichtslose Rodung der paraguayischen Wälder hat merkliche Spuren hinterlassen.

    weiter lesen »

  •           Menschenrechte

    Die Menschenrechte sind universell und unteilbar in ihrer Gültigkeit, sowie unveräußerlich. Für Menschrechte einzustehen, dies hat sich OIPIC auf die Fahne geschrieben.

    weiter lesen »

  •           Kunst & Handwerk

    Die paraguayische Handwerks- technik und insbesondere das Kunsthandwerk wird über Generationen weitergegeben. Viele der kleine Werkstätten befinden sich im Familienbesitz.

    weiter lesen »

  •           Tierschutz

    Tierschutz sollte für jeden Menschen ein MUSS sein, denn es zeigt unsere Fähigkeit für ein Miteinander auf. Wir stehen zweifellos in der Verantwortlich- keit für die Tiere.

    weiter lesen »